Steingärten


Anders als bei den unsäglichen Schotter-Abdeckungen geht es beim Steingarten nicht darum, lästige Gartenflächen in eine Steinwüste umzuwandeln, um den Pflegeaufwand zu minimieren. Im Steingarten finden die sogenannten Hungerkünstler unter den Pflanzen eine Nische. Der Steingarten trägt so zur Artenvielfalt bei.

Es ist hingegen unsinnig, fruchtbaren Mutterboden abzutragen und auf der Deponie zu entsorgen, um im Gegenzug kaum fruchtbares Kies aufzutragen. Der "Artenschutz" rechtfertigt einen solchen Eingriff nicht, und womöglich sind unsere Kinder dereinst wieder froh um einen Garten, in welchem nebst Blumen auch Gemüse und Früchte gedeihen*. Humusabtrag ist irreversibel.
Den Rasen nicht zu düngen wäre ein nachhaltiger Beitrag für mehr Artenvielfalt.

*Den Link zu Urban AgriCulture Netz Basel, der sich für die Produktion von Obst und Gemüse im städtischen Raum einsetzt, finden Sie hier.


© Haefeli Gartenbau GmbH, 2016-07-13 22:51
-> login